Lina und Timon Mohr werden Jugend-Westfalenmeister der Rassegeflügelzucht

 

In den Zentralhallen Hamm ertönte am vergangenen Wochenende lautstarkes Krähen, Schnattern und Gurren: schließlich hielten die Rassegeflügelzüchter Westfalens ihre Westdeutsche Landesschau ab, zu der 3700 Hühner, Gänse, Tauben, Enten und alles andere rassige Geflügel angetreten waren um ihre Meister küren zu lassen. Bereits am Donnerstagabend hieß es für die Züchter aus Nah und Fern „ab nach Hamm“ um ihre Tiere in die Käfige, Volieren und Gehege zu setzen, wo sie am Freitag vor dem kritischen Auge der 44 Preisrichter des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter bestehen mussten. Am Samstag und Sonntag war die prächtig dekorierte Schau dann schließlich für alle interessierten Besucher geöffnet – und auch die Züchter trafen sich zur Fachsimpelei und Freundschaftspflege.

Mittendrin und nicht nur dabei: sechs Züchter aus dem Neuenkirchener Rasse- und Ziergeflügelzuchtverein. Alle erzielten respektable Ergebnisse (siehe Liste) und ihre züchterischen Mühen wurden mit Stiftungs- und Ehrenpreisen honoriert. Die höchsten Einzelnoten gingen bei den Senioren an Albert Engbers, der die Höchstnote „Vorzüglich“ mit Ehrenband auf seine Modernen Englischen Zwergkämpfer errang, und Stefan Mohr, dessen Stamm Italiener rebhuhnhalsig in der Zuchtbuchschau mit „Hervorragend“ und Landesverbandsband ausgezeichnet wurde.

Den höchsten Erfolg trugen die beiden eifrigen Jungzüchter Lina und Timon Mohr davon, die als Zuchtgemeinschaft mit einem Stamm sowie sechs Einzeltieren ihrer Italiener-Hühner angetreten waren: neben „sehr guten“ Bewertungen errangen die elf- und zehnjährigen Geschwister auf einen besonders rassigen Hahn „Hervorragend“ und Jugendband. Mit der Summe der Einzelnoten konnten sie sich am Ende gegen die harte Konkurrenz durchsetzen und holten zum ersten Mal den Titel des Landes-Jugendmeisters nach Neuenkirchen. Noch vor Ort konnte Timon stolz die herzlichen Glückwünsche und respektvollen Schulterklopfer seiner erwachsenen Vereinskollegen für seine Schwester und sich entgegennehmen.

Schon am kommenden Wochenende steht die nächste Prüfung an: auf der Lokalschau des Neuenkirchener Vereins in der Reithalle Ulmker werden über 150 Tiere erwartet. Darunter sicher auch einige der Sieger aus Hamm.

Die Schau ist ab Samstagvormittag bis Sonntagnachmittag für den Besuch geöffnet und wartet auf mit Live-Kükenschlupf und Streichelgehege, einer reich bestückten Tombola, Kaltgetränken und einer Cafeteria mit vielfältigem Selbstgebackenem. Der Eintritt ist frei!

 

ERGEBNISSE LANDESSCHAU HAMM 2021

Jugend:

Zuchtgemeinschaft Lina & Timon Mohr, Italiener rebhuhnhalsig: Stamm in der Zuchtbuchschau sehr gut 94 Punkte + Hervorragend 96, sehr gut 95 (2x), gut 92 (3x)

 

Senioren:

Günter Beckmann, Deutsche Reichshühner birkenfarbig: gut 91 Punkte, gut92 (2x), sehr gut 93 (2x), sehr gut 94

Albert Engbers, Moderne Englische Zwergkämpfer birkenfarbig: Vorzüglich 97, sehr gut 95 (2x), sehr gut 94 (3x), sehr gut 93 + Stamm blau-birkenfarbig: sehr gut 95

Reinhard Herrmann, Zwerg-Welsumer silberfarbig: sehr gut 95, sehr gut 94 (3x), sehr gut 93, gut 92 (3x)

Stefan Mohr, Italiener rebhuhnhalsig: Stamm in der Zuchtbuchschau Hervorragend 96, + sehr gut 95 (2x), sehr gut 94, sehr gut 93

Werner Woltering, Zwerg-Orloff rotbunt: sehr gut 95, sehr gut 94 (3x), sehr gut 93, gut 92

Den Landesmeister-Titel nach Neuenkirchen geholt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.