Albert Engbers und Zuchtgemeinschaft Lina & Timon Mohr siegen souverän

 

Das vergangene Wochenende stand in Neuenkirchen ganz im Zeichen der Rassegeflügelzucht: der Neuenkirchener Verein richtete seine 109. Rassegeflügelschau aus und zeigte über 150 Tauben, Zwerg- und Großhühner sowie einige Volieren Ziergeflügel. Am Ende stachen die Kollektionen von Albert Engbers (Moderne Englische Zwergkämpfer) bei den Senioren und Lina & Timon Mohr (Italiener rebhuhnhalsig und Australorps schwarz) bei der Jugend heraus und errangen die Vereinsmeisterschaft.

Nach intensiven mehrtägigen Aufbauarbeiten vieler freiwilliger Helfer machte die Schau im vorderen Drittel der Reithalle Ulmker einen äußerst einladenden Eindruck: abwechslungsreiche Käfigreihen, Volieren, Sitzgelegenheiten für die Besucher, eine Tombola, der Getränkewagen, der Live- Kükenschlupf im verglasten Schaubrüter und die reichhaltige Cafeteria im Reiterstübchen – alles war durchdacht und professionell vorbereitet und wurde zwei Tage von Vereinsmitgliedern ehrenamtlich betreut. Vorsitzender Günter Beckmann und Ausstellungsleiter Niklas Deilen ließen es an nichts fehlen, waren praktisch pausenlos im Einsatz und hatten buchstäblich alles „im Griff“.

Nachdem am Donnerstagabend alle Züchter ihre Tiere in die zugeteilten Käfige eingesetzt hatten, konnten am frühen Freitagmorgen die beiden offiziellen Preisrichter des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter ihres Amtes walten. Beide bestätigten den Ausstellern eine sehr gute Qualität, die sich in der Bewertung niederschlug. Kaum waren die Bewertungsnoten verteilt, eilte Niklas Deilen nach Eingabe in seinen Laptop schon zum Druck des Ausstellungskatalogs während die Jugendgruppe um Stefan Mohr die Käfige mit Blumen und frischem Grün ausschmückte, die Vereinsfrauen ihre mit Selbstgebackenem gut bestückte Cafeteria aufbauten und sich die Züchter um Fütterung der Ausstellungskandidaten und alle größeren und kleineren Restarbeiten kümmerten.

Am Samstag, punkt 10 Uhr dann die offizielle Schaueröffnung durch den Bürgermeister der Gemeinde, Willi Brüning, der auch Vertreter der CDU und SPD aus dem Gemeinderat beiwohnten. Der Begrüßungsrede des Vorsitzenden Günter Beckmann war das Herzblut und die Freude über die erste „normale“ Schau seit Ausbruch der Corona-Pandemie anzumerken. Die verfügte Einhaltung der 3G-Regeln war problemlos. Beckmann erinnerte in emotionalen Worten an Paul Deupmann, ein langjähriges verdientes Vereinsmitglied, das 2020 verstorben war. Ihm zu Ehren trug die Schau den Untertitel „Paul Deupmann-Gedächtnisschau“. Dem Hausherrn der Ausstellung, Josef Ulmker, konnte Beckmann freudig eine Dankesgabe für viele Jahre der Vereinstreue und Unterstützung überreichen bevor Niklas Deilen mit der Auszeichnung der besten Aussteller in einer launig-schwungvollen Rede nachlegte: dem Ehrenvorsitzenden Franz Deupmann auf dem 3. Platz in der Gesamtwertung der Senioren, folgte Reinhard Herrmann mit einem 2. Rang. Unerreichbar war die züchterische Leistung von Zuchtwart Albert Engbers, der neben dem 1. Platz auch den gestifteten Paul Deupmann-Gedächtnispokal erringen konnte. Die weiteren Zuchtpreise gingen an Alfred Stegemann, Stefan Mohr und Günter Beckmann. Die besten Tiere mit den höchsten Einzelpreisen zeigten bei den Senioren Niklas Deilen (Landesverbandsehrenpreis) und Albert Engbers (Kreisverbandsehrenpreis), bei der Jugend gingen gleich beide Preise an die Zuchtgemeinschaft Lina & Timon Mohr.

Bei der Jugend konnte sich Janina Mewes über den 2. Platz freuen. Vereinssieger der Jugend war wie im Vorjahr am Ende die Zuchtgemeinschaft Lina & Timon Mohr.

Beckmann konnte auch noch zwei verdiente Vereinsmitglieder mit Landesverbandsnadeln auszeichnen: Robert Deilen und Markus Wewers gratulierten dazu die Anwesenden mit einem unüberhörbaren Applaus.

Zwei Ausstellungstage lang gaben sich interessierte Besucher aus Nah und Fern die Klinke der Reithalle in die Hand und zeigten sich von der gelungenen Präsentation begeistert.

 

109. Neuenkirchener Lokalschau der Rassegeflügelzüchter

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.