Kreisschau der Rassegeflügelzüchter in Ochtrup

 

Jugend-Zuchtgemeinschaft Lina & Timon Mohr und Albert Engbers erneut auf der Siegerspur

 

Mit 369 Gänsen, Enten, Puten, Groß- und Zwerghühnern, Tauben und Ziergeflügel hatte der ausrichtende Verein Ochtrup 1908 die Vechtehalle in Ochtrup-Langenhorst naturnah dekoriert und in ein Biotop für alles Gefiederte auf der 98. Kreisverbandsschau Steinfurt zusammen mit der 70. Grenzlandschau verwandelt. Nicht nur dabei oder mittendrin, sondern ganz vorne: 12 Züchter aus dem Rasse- und Ziergeflügelzuchtverein Neuenkirchen, die am Ende mit ihrem Gesamtergebnis die Vereins-Kreismeisterschaft nach Hause holten. Auf Jugendebene landeten die Neuenkirchener auf Platz 3, da leider jugendliche Taubenzüchter fehlen, deren Ergebnis laut Reglement mit eingerechnet werden muss. Der Neuenkirchener Verein stellte damit die meisten Aussteller, sowie die meisten und besten ausgestellten Tiere!

In den Einzelwertungen lag die Neuenkirchener Jugend-Zuchtgemeinschaft Lina & Timon Mohr einmal mehr an der Spitze und errang nach den Siegen auf Landes- und Ortsebene (MV berichtete) auch im Kreis Platz 1 mit der Medaille der Landwirtschaftskammer und dem Band auf ihre großen Italiener-Hühner in rebhuhnhalsig. Ihnen stand bei den Senioren Albert Engbers nicht nach und wurde ebenfalls auf seine Modernen Englischen Zwerg-Kämpferhühner mit denselben beiden höchsten Preisen ausgezeichnet. Auch der 2. Platz bei den Senioren ging mit Altmeister Franz Deupmann nach Neuenkirchen.

Bei den insgesamt fünf ausgespielten Kreis-Zuchtpreisen war das Bild eindeutig: alle gingen an die Neuenkirchener Züchter Werner Woltering, Robert Deilen, Stefan Mohr, Reinhard Herrmann und Hermann-Josef Veltmann.

Kreisschau der Rassegeflügelzüchter in Ochtrup

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.